Silvester, Geburtstage, Hochzeiten und, und, und – Es gibt zahlreiche Anlässe, zu denen man Sekt trinkt und nicht selten ist jemand dabei, der sich vegan ernährt und auch bei Sekt kein Auge zudrücken möchte…

Damit diese sich nicht mit einem langweiligen Wasser zufriedengeben müssen, haben wir ein spritzige Auswahl verschiedenster veganer Sparklys bei uns im Sektkeller versteckt. Die sehen nicht nur genauso aus, wie ihre nicht-veganen Freunde, sondern stehen ihnen auch geschmacklich kein bisschen nach. Überzeuge dich selbst!


Doch warum ist Sekt mal vegan und mal nicht?

Bier, das nach dem deutschen Reinheitsgebot gebraucht wird, ist vegan – immer. Anders sieht das jedoch bei Sekt aus. Nach der ersten Gärung erhält der Grundwein unerwünschte Trübstoffe. Zahlreiche Hilfsmittel wie Gelatine, Hausenblase, die gereinigte und getrocknete Schwimmblase von Stören und Welsen, Eiklar oder auch Kasein, der Eiweißbestandteil der Milch können bei der Klärung des Weins, aus welchem später unser geliebter Sekt entsteht, helfen und unerwünschte Geschmacksstoffe entfernen.

Ganz anders sieht dies bei veganen Sparklys aus. Zum Herausfiltern der Trübstoffe und geschmacklichen Stabilisieren des Grundweines kommen hier mineralische Stoffe wie Bentonit (verwitterter Kalkstein), Kaolinerde oder auch Proteine auf der Basis von Erbsen, Bohnen oder Kartoffelstärke zum Einsatz. Diese Methoden können zwar etwas länger dauern, funktioniert aber mindestens genauso gut. Das gefällt uns!


Hier findest du kleine, aber feine Auswahl unserer veganen Sparklys:

Pssst. In unserem Store im Jülicher Höfchen oder in unserem Online Shop findest du eine noch viel größere Auswahl!


Auf ein sonniges Wochenende, cheers!


Xx Ida

Der Torsten war mal wieder im Rheingau und hat uns zwei edle Sparklies mitgebracht. 

Der eine ein dunkler Edelmann mit einem französisch anmutendem Flair, der andere ein geheimnisvoller, hochgewachsener Advokat.

Gemeinsam haben beide die klassische Flaschengärung und ihre überzeugende Art im Geschmack.

Cuvée “S” 2013 ist ein Chardonnay aus Hause Chat Sauvage.

Seine Aromen überzeugen regelmäßig Jurys aus aller Welt und heimsen dem Cuvée eine Reihe von Preisen ein.

Auch bei uns im Höfchen hat sich dieser Charmeur schnell zu einem Liebling entwickelt, sodass Odete nicht anders konnte als ihn auf ihrer Hochzeit zu vernaschen.

Der Geheimrat »J« ist unser Agent in den Kreisen der Schickeria. Ob im Auftrag Ihrer Majestät oder im Weißen Haus bei Bill Clinton- er war dabei.

Wenn der Cuvée “S” im Flair an die Champagner-Verwandschaft erinnert, so kommt der Geheimrat im Geschmack nach diesen Teil der Sektfamilie.

Also verwöhnt Euch selber und probiert unsere beiden Herren mal aus!